Klaus.cz






Hlavní strana » Deutsche Seiten


Massenmigration und die Verantwortungslosigkeit der europäischen Politik (plus YouTube Video Addresse)

Deutsche Seiten, 19. 11. 2016

Vielen Dank für Ihre Einladung. Die Gelegenheit, das Hauptthema der heutigen Zeit – die Massenmigration nach Europa – hier in Wien mit den zwei wichtigsten Repräsentanten der FPÖ, mit den Herren Norbert Hofer und Heinz-Christian Strache besprechen zu dürfen, schätze ich sehr hoch. Es ist für mich motivierend, mit diesen zwei Männern, die die Vernunft und den Mut des heutigen Österreichs darstellen, heute Abend hier sein zu können.

mehr »

Die heutige Massenmigration und die Zukunft Europas

Deutsche Seiten, 20. 10. 2016

Sehr geehrter Herr Sitte-Zöllner, sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für die Einladung. Vielen Dank für die Gelegenheit Ihre schöne Stadt, die sich nicht weit von unserer Grenze befindet, wieder einmal besuchen zu dürfen.

Hier in Dresden habe ich in der Ära nach dem Fall des Kommunismus mehrmals gesprochen.

mehr »

Die heutige Massenmigration und die Zukunft Europas

Deutsche Seiten, 7. 9. 2016

Vielen Dank für die Einladung, vielen Dank für die Gelegenheit Ihre schöne und in heutiger Welt wichtige Stadt wieder einmal besuchen zu dürfen. Zu Hause wurde ich in den Medien immer wieder gefragt, warum ich in der letzten Zeit in Deutschland so oft rede. Meine Antwort ist für sie überraschend: Deutschland ist – aus meiner Sicht – das heutige Schlachtfeld Europas. Das demonstriert auch der ungewöhnliche Ort dieser Veranstaltung.

mehr »

Die Rede in Schwerin

Deutsche Seiten, 22. 8. 2016

Vielen Dank für die Einladung, vielen Dank für die Gelegenheit diese schöne Stadt und das ganze Bundesland zum ersten Mal in meinem Leben besuchen zu dürfen. Ich muss zugeben, dass ich noch nie im Ostdeutschland nördlich von Berlin gewesen bin. Es ist für mich ein erfrischendes und sehr angenehmes Erlebnis.

mehr »

Brexit: Ist ein anderes Europa vorstellbar?

Deutsche Seiten, 12. 7. 2016

Ich muss gestehen, dass ich meine Notizen für diesen Text vor dem britischen Referendum vorbereitet habe. Als ich sie mir nach dem faszinierenden Ergebnis ansah, wusste ich zuerst nicht, was ich tun sollte. Doch dann kam ich sehr schnell zur Schlussfolgerung, dass sie noch immer relevant sind.

mehr »

Stellungnahme des Václav Klaus Institutes zum sog. Brexit

Deutsche Seiten, 20. 6. 2016

Das bevorstehende britische Referendum über den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union, das am 23. Juni stattfinden wird, ist Gegenstand dramatischer Kontroversen wie auch weitreichender politischer und medialer Manipulation. Die „Objektivisten“ sprechen über Manipulationen von beiden Seiten, was falsch ist, denn nur die regierende Seite manipulieren kann.

mehr »

Interview für die Wochenzeitung JUNGE FREIHEIT

Deutsche Seiten, 17. 6. 2016

Wie verhält es sich nach Ihrer Ansicht aber tatsächlich? Was ist die wirkliche Hauptursache?

Mit unserem Buch wollten wir nicht provozieren. Das war nicht unsere Absicht. Wir wollten den Menschen eine Anleitung geben, die Migrationskrise besser zu begreifen. Wir wollten auch mit den Desinterpretationen der Ursachen der heutigen Migrationswelle kämpfen.

mehr »

Wachau Rede: Europa geeint oder gespalten?

Deutsche Seiten, 12. 6. 2016

Vielen Dank für die Einladung. In dieser wunderschönen und mit Wein verbundenen Gegend und in diesem mächtigen Stift war ich schon einmal. Jetzt weiß ich aber nicht: schon einmal oder nur einmal? Da Wachau nicht mehr als 70 Kilometer von der tschechischen Grenze entfernt ist, muss ich gestehen, ich war hier wirklich nur einmal.

mehr »

Die deutsche Ausgabe des Buches „Völkerwanderung – Kurze Erläuterung der aktuellen Migrationskrise“

Deutsche Seiten, 7. 6. 2016

Im Juni wurde im deutschen Verlag Manuscriptum das Buch „Völkerwanderung – Kurze Erläuterung der aktuellen Migrationskrise“ von Autoren Václav Klaus und Jiří Weigl herausgegeben. Es ist die erste fremdsprachige Ausgabe des Buches.

mehr »

Bemerkungen zur Jungen Freiheit Sommerfestrede

Deutsche Seiten, 4. 6. 2016

Sehr geehrter Herr Stein, sehr geehrte Damen und Herren,

ich danke Ihnen für die – für mich außerordentliche – Einladung. Noch nie habe ich im Ausland an einem solchen Fest (unter freiem Himmel) gesprochen. Gleich am Anfang möchte ich Ihnen zum 30. Geburtstag Ihrer Zeitung gratulieren.

mehr »

| ältere Artikel »


Jdi na začátek dokumentu